Sternenschau August 2016

Welt im Wandel

Die Neue Welt aus astrologischer, energetischer und spiritueller Sicht

Was für eine Zeit! Die Welt ist im Wandel. Wir spüren es im Wasser. Wir spüren es in der Erde. Wir riechen es in der Luft. Wir erleben es: Brexit, Putsch in der Türkei, Amokläufe, Anschläge, Kontrollverlust der Zentralbanken, die bedeutsame Machtverschiebung gen Osten, ein wundervoller, riesiger Friedensmarsch der Ukrainer… In der großen Welt. Und in der kleinen Welt? Der letzte Tee mit einer falschen Freundin. Das Alte ist erlöst. Oder es holt uns ein. Glasklare Erkenntnisse – wie die alten Systeme funktionier(t)en: Die BRD-GmbH, die EU, die nur noch ein verlängerter Arm der geplanten US-NWO ist, die kriegswütige NATO… Vielleicht auch Erkenntnis, wie das Unternehmen funktioniert, in dem wir tätig sind. Oder unsere Ursprungsfamilie – die auch ein System ist, in dem jeder seine Rolle spielt. Bis wir unsere Rollen erkennen und erlösen. Bis wir souverän und frei werden. Unsere „Mütter“ und „Väter“ begegnen uns so lange im Außen, bis wir unsere Familienthemen geheilt haben. Und noch mehr Erkenntnis: Die falschen Rollen, die wir gespielt haben. Was für eine Energieverschwendung!

 

Manipulation hat viele Gesichter

Der Verrat und der Missbrauch – von den eigenen Journalisten und Politikern im Lande. An uns, an unseren Werten. Am Geld, das keinen Wert mehr hat. Der Organhandel (mit Flüchtlingen), der Handel mit Minderjährigen und Kindern und weitere düstere Geschäfte im Hinter- und Untergrund, mit denen viel Geld verdient und missbräuchlich genutzt wird. Wer weiß davon? Wer berichtet davon? Wir werden manipuliert und konditioniert – unentwegt. Nicht nur durch Presse, Politik und das Wetter… Es ist wichtig, das zu erkennen. Zu erkennen, dass oft nicht einmal unsere Gefühle und Gedankenmuster unsere eigenen sind. Die Drahtzieher (der Anschläge, Amokläufe, Kriege, der Flüchtlingskrise…) sind Mächte hinter den Regierungen. Die Regierungen / Politiker/ Kirchen etc. meist nur ausführende Organe. Durch das Chaos in der Welt sollen wir in Angst und Schrecken versetzt, verwirrt, abgelenkt und gegeneinander aufgehetzt werden. So sind wir leicht zu lenken… teile und herrsche. Wer nicht gehorcht, bekommt Ärger. Das Ausgrenzen, lächerlich machen, Denunzieren und Diffamieren der Herz-Wissenden und Aufdeckenden. Die üblichen Machtthemen – die wir noch überall vorfinden. Und nur drei der Grundsätze, wie die alte Welt, wie die alten Systeme funktionierten.

 

Doch die Neue Zeit hat begonnen. Endlich. Wir erwachen und erkennen zunehmend. Auch uns selbst. Spätestens dann im Spätsommer/ Herbst – dank des letzten exakten Neptun-Saturn-Quadrats am 10.9. (auf 10° Schütze – Saturn direktläufig/ auf 10° Fische – Neptun rückläufig) und der 2. Eklipsen-Phase dieses Jahres (SoFi am 1.9., auf 9° Jungfrau/ MoFi am 16.9., auf 24° Jungfrau/ Fische). Nicht zuletzt dank des aufgeheizten Mars, der in den nächsten Wochen wohl mit geballter Reinigungskraft im Schützen (vom 2.8. bis 28.9.) und Steinbock (vom 28.9. bis 10.11.) im Sinne des Göttlichen wirken und aufräumen wird. Und das macht er gerne! In diesen Zeichen wird er das Neptun-Saturn-Quadrat und das Pluto-Uranus-Quadrat aktivieren*. Geht in Konjunktion zu Saturn, zu Pluto, läuft durch das Galaktische Zentrum… Und will in seinem Laufe alles Kranke/ Falsche zu Fall bringen. Alle falschen Größen entlarven und entlassen. Alles bereinigen, was der Freiheit im Wege steht. Zum Wohle des Höchsten (Mars Rückseite v. Neptun). Wir werden es auch in unserer kleinen Welt erleben. Das Falsche darf jetzt gehen. Im Innen und im Außen. Sogar ohne unser Zutun. Die Energien arbeiten für sich. Der Auflösungsprozess hat längst begonnen. Die neuen Seelen finden sich… Ein altes Indiz für das Wahre: Es geht leicht. Und ganz von selbst.

 

Es wird Zeit, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen

Es ist wichtig für unser Land und für den Weltfrieden, dass Deutschland souverän und frei wird und u.a. aus der NATO austritt, die kein Verteidigungsbündnis mehr ist. Ebenso wichtig ist es für uns Deutschen, wie für jeden Menschen, souverän und frei zu werden. Und sich aus manipulativen, patriarchalen Beziehungen/ Systemen heraus zu lösen. Es ist im Kleinen, wie im Großen. Wir müssen uns nicht mehr anpassen, nicht wie die Lemminge der Herde hinterher laufen – wenn es sich falsch anfühlt. Und wir alle spüren doch, dass hier gar nichts mehr in Ordnung ist. Vieles auch rechtswidrig ist. Vertrauen und folgen wir unserem Herzen mit seiner feinen Wahrnehmung. Und die haben wir alle! Ich hatte immer schon eine große Sehnsucht danach: Ein freies, kreatives Leben führen. Intuitiv aus dem Herzen heraus leben. Mit liebenden Seelen verbunden. Es hat gedauert… Manche von uns sind eher für die Neue Zeit geschnitzt. Aber so ist das mit uns Menschen. Es ist unser Entwicklungs-/ Seelenweg hier auf Erden, den wir selbst gewählt haben. Unsere Seele kreiert dabei ALLES in unserem Leben selbst, auch und gerade das Schmerzhafte. Verabredet sich mit so mancher Seele, manchmal mit ganzen Seelengruppen – immer um zu lernen, um sich weiter zu entwickeln. Die Seele will Action… Keine Seele ist wertvoller als eine andere. Jeder ist da, wo er steht in seiner Entwicklung. Und spielt seine Rolle in diesem Theater. Viele haben recht wandelnde, schwierige Jahre hinter sich. Vor allem in den letzten 5 bis 7 (10) Jahren gab es so manches seelisch zu verarbeiten und zu heilen. Die Waschmaschine, nicht selten im Schleudergang. Entsprechend unserer Vorhaben für diese Inkarnation. Wenn ich in den Sternenhimmel der nächsten Wochen blicke, stehen uns einmal mehr klärende, bewegende Wochen bevor. Notwendig, um das Alte, Überkommene abzutragen. Ein Neubeginn braucht vorher eine gründliche Reinigung… Und wir haben gelernt. Wir sind uns selbst und den Ereignissen nicht mehr ohnmächtig ausgeliefert. Opfersein geht eh nicht mehr. Wir nehmen es in die Hand. Räumen auf. Und dürfen uns auch schützen.

 

Wichtigste astrologische Themen im August

Der Monat beginnt mit einem machtvollen, feurigen Löwe-Neumond am 2.8. – um 22:44 Uhr, auf knapp 11°. Am selben Tag tritt Mars in den Schützen. Mit dem Neumond kommen wir bereits in den Wirkungs- bereich der Sonnenfinsternis am 1.9. (die das Neptun-Saturn-Quadrat aktiviert). Mit dem darauf folgenden Vollmond am 16.8. zusätzlich in den Wirkungsbereich der Mondfinsternis am 16.9. Zudem wird Saturn am 13.8. nach 4 ½ -monatiger Rückläufigkeit direktläufig, auf 9° Schütze. Und die Mondknotenachse, ebenso wie Merkur, Venus, Mars und immer mal wieder der Mond aktivieren das Neptun-Saturn-Quadrat, das ja am 10.9. zum letzten Mal exakt wird… Das sind geballte, wirkmächtige Kräfte, die wohl Weiteres ins Rollen bringen werden und jeden von uns betreffen. Entsprechend unserer Entwicklung/ unserem Bewusstsein werden sie sich auswirken. So kann Unbewusstes/ Ungelöstes in den nächsten Wochen (wuchtig) an die Oberfläche kommen und Thema werden.

 

Mit Bewusstsein und Bewusstheit kann eine Ausdehnung auf neue Ebenen stattfinden. Das Thema des Neumonds, natürlich: Bereinigung im Sinne der Göttlichen Ordnung. Zugleich Ziel des Neumonds (MC im Stein-bock SP Galaktisches Zentrum, Herrscher Saturn in 8 in Konj. zu Mars). Der Widder-AC gibt das Thema vor. Und auch weil Uranus z. Zt. im Widder läuft, ist der Mars (Herrscherplanet vom Widder) stark energetisiert – somit auch der Neumond. Dieser Neumond ist komplex: Einerseits zeigt er, wie die Regierung die Wahrheit unterdrückt, aber auch selbst unterdrückt wird und unfrei ist (MC-Steinbock, Saturn in 8). Über Krisen kann die Wahrheit dem Volke gewahr werden (Neumond Quinkunx Neptun), was uns letztlich in unsere Souveränität, Lebendigkeit und Selbstbestimmung führen würde (Neumond Trigon Saturn). Doch nur, wenn wir uns selbst befreien – die Regierung wird es wohl nicht tun. Und den Mut auf-bringen, wieder aus dem Herzen heraus wahrzunehmen und zu leben (Wassermann Herrscher von 12, Neptun darin eingeschlossen. Herrscher Uranus im Widder in 1 im Trigon zu Venus i. Löwen i. 6). Doch es steckt noch mehr in diesem Neumond: Ein großes Feuer-Trigon – gebildet vom Widder-AC (auf 15° Widder/ Berlin), im Trigon zum Neumond (Sonne-Mond-Konj. auf knapp 10° 57´ Löwe in 5), im Trigon zu Saturn (auf 9° Schütze in 8). In dem Saturn pünktlich zu seiner bevorstehenden Direktläufigkeit am 13.8. durch das Feuer initiiert wird – in seine Reife, Weisheit und Klarheit hinein. Und Saturn hat eine entscheidende Rolle im großen Trigon/ im Neumond, denn er ist Herrscherplanet des MCs. In besonderem Maße kann und soll jetzt weise, kraftvolle, spirituelle Energie freigesetzt und genutzt werden! Mit der wünschenswerten Folge, dass sich das Erwachen in der Welt beschleunigt.

Aber auch, dass manches weiter eskalieren kann.

 

Beim spirituellen Feuerdreieck kommen mir auch die Lichtkinder in den Sinn (Indigos, Kristallkinder, Regenbogenkinder…). Ebenso das Löwe-Portal 2016. Die Lichtkinder, auch Neue Kinder genannt, bringen Licht und Liebe in die Welt, das Christusbewusstsein auf die Erde. Das ist eine ihrer Lebensaufgaben. Deshalb inkarnieren sie in dieser Zeit auf der Erde, in bestimmte Familien hinein. Gemeinsame Merk-male aller Lichtkinder: Sie sind mit den Elohim verbunden und wirken allein durch ihr Sein, durch ihr Energiefeld bereinigend und transformierend. Sie machen Licht – im wahrsten Sinne des Wortes, auf allen Ebenen. Und lassen jeden „Schmutz“ erkennen. Was nicht allen gefällt… So werden sie oft verkannt/ nicht ernst genommen, im schlimmsten Falle mit Medi-kamenten betäubt. So ist das noch in unserer Gesellschaft – mit Vielem, was der „Zeit“ voraus ist. Doch das wird sich ändern.

 

Im Neumond findet sich auch ein Königsthema – ein Spannungsaspekt zwischen Sonne und Neptun, eingebunden in das Feuerdreieck. Aus spiritueller Sicht geht es um das Zurückholen von Macht- und Seelenanteilen, die uns evtl. bislang daran gehindert haben, in unserer ganzen Strahlkraft zu sein und zu wirken, den inneren König/die innere Königin zu leben. Sowie um die Rückkehr zur eigenen (göttlichen) Wahrheit. Dazu braucht es die Bereitschaft, Verantwortung für uns und unser Leben zu übernehmen (Saturn Trigon Neumond, i. Quadrat zu Neptun). Sowie die Bereitschaft, zu unserer wahren Identität und Würde zurück zu finden. Letztlich geht es darum, uns selbst zu ermächtigen (Goldener Strahl der Elohim). Hilfreich in dem Zusammenhang ist auch die Einladung von Saturn i. Quadrat zur Mondknotenachse und Neptun i. Konj. zum Südknoten: Noch mögliche energetische Verstrickungen und überkommene, limitierende Verträge aufzulösen. Altes zu heilen – um nicht in Endlosschleife die alten Themen zu wiederholen, die sich oft durch zahlreiche Inkarnationen ziehen, viel Energie saugen und uns Falsches leben lassen. Und ein wahrer König ist doch souverän und frei, oder?

In den nächsten Wochen wirken somit besondere Energien im Himmel und auf Erden. Die die Kraft und den Geist in sich tragen, revolutionäre Veränderungen einzuleiten. Hoffentlich auch in den Herzen. Von jetzt an bis zur Herbst-Tag-und-Nachtgleiche am 22.9. werden die Energien kontinuierlich ansteigen und uns genau dorthin schubsen, wo es noch was zu lösen gibt. Das Leben führt und lehrt uns in diesen Wochen auf´s Feinste. Da braucht es kein Seminar. Und zeigt uns wie immer, wo wir stehen. Als Mensch. Und als Land. Für uns persönlich gilt: Je gründlicher wir schon aufgeräumt haben, je klarer unsere Wahrnehmung schon ist, je weniger wir uns noch was vormachen müssen in der Welt der Illusionen, desto leichter und freudiger werden wir die nächsten Wochen erleben. Wenn wir denn frei sein wollen…

 


Beginn des neuen Maya-Kalenderjahres und Öffnung des Löwe-Portals

Und dafür bekommen wir zusätzlich noch wundervolle Unterstützung, denn die Tage um den Neumond bis zum 22.8. fallen in eine besondere Zeit: Am 26.7. hat das neue Maya-Kalenderjahr begonnen, zeitgleich mit der Öffnung des Löwe-Portals. Das Löwe-Portal wird bis zum 12.8. geöffnet sein und schenkt uns hochfrequentes, goldenes „Löwe-Licht“ samt Segnungen, die sich heilsam auswirken können. Vielleicht erkennt Ihr sie an den kleinen und großen Wundern, die jetzt auch geschehen… Es ist ein besonderes Licht- und Gelegenheitsfenster – das eine Ausdehnung aus dem Herzen heraus auf neue Ebenen ermöglicht. Und nichts anderes möchte ja das Leben (Löwe-Archetyp) – dass wir uns aus-dehnen und wachsen! Frei und schöpferisch, wie wir gedacht sind. Deshalb der Aufstiegs-prozess der Erde. Und der Lichtkörperprozess des Menschen. Das Löweportal ist schön im Feuer-Trigon zu erkennen. Der 1. blaue magnetische Mond im neuen Maya-Jahr (vom 26.7. bis 22.8.) gibt ein ähnliches Thema für das gesamte neue Energiejahr vor: Höchste Trans- formationskraft und Befreiung. Aufbruchsstimmung. Aus unserer Herzenskraft, aus der Liebe heraus… Und noch was Schönes: Das Feuer der Liebe kann nun unser Ego verbrennen. Egozentrik zu wahrem spirituellem Bewusstsein werden. Wenn wir dazu bereit sind… Auch feurige, leidenschaftliche Liebe liegt in der Luft (Venus im Löwen, Trigon zu Uranus, Quadrat zu Mars). Die Kehrseite: Beziehungskonflikte auf allen Ebenen. Bei Ungeklärtem/Unerlösten.

 

Welche Entscheidung triffst du für dich?

Es ist eine aufwühlende, aber auch eine magische Zeit. Denn ALLES IST MÖGLICH. Wir werden wahrscheinlich vermeintliche Sicherheiten verlieren. Doch genau in diesem Auflösungsprozess, der göttlich geführt ist und wohl weit bis ins nächste Jahr hineinreichen wird, haben wir die Chance, uns selbst zu finden. Als Mensch. Und als Land. Zurück zur eigenen Quelle zu finden, um aus dieser zu leben und zu erschaffen. So wie es vorgesehen ist. Pur und authentisch. Darin liegt eine große Schönheit, finde ich. Wagen wir also den Sprung – kopfüber in den Sturm… Wir sind nicht allein. Ich mag das ja: Bereinigung, Klarheit, Wahrheit, Wahrhaftigkeit. Nichts anderes möchte ich mehr in meinem Leben. Das Falsche/ das Theater – ich kann es ehrlich gesagt nicht mehr ertragen. Egal wo. So habe ich für mich eine Entscheidung getroffen – für meinen inneren Frieden und damit für den Frieden in der Welt: Mich von nichts und niemandem mehr konditionieren oder manipulieren zu lassen. Meine Herz-Intuition konsequent zu leben. Und mich mit liebenden Seelen zu umgeben. Mit Seelen, die das Leben und die Menschen wertschätzen, weil sie sich selbst schätzen. Die nicht konkurrieren, sondern kooperieren. Die mangelnde Selbstliebe ist m. E. Hauptursache ALLEN Leids und Übels – im Miteinander und in der Welt.

 

 

* Das Neptun-Saturn-Quadrat: Es möchte alle Strukturen auflösen, die nicht der göttlichen Ordnung/ den kosmischen Gesetzen entsprechen. Und kündigt seit Monaten den möglichen Konkurs des Finanzsystems an (siehe SS 14).


Das Pluto-Uranus-Quadrat: Steht für Revolution des Bewusstseins. Aufbegehren gegen jegliche Unterdrückung. Da beide Quadrate nun im Spiegelpunkt zueinander stehen, potenziert sich die Wirkung dieser beiden gesellschaftlichen Planetenzyklen bis weit in den Herbst hinein zu Chaos, Sturm, Revolution…

 

Copyright: © Katharina Friedrichs