Quantenheilung

Intelligenz ist an jedem Punkt im All anzutreffen

Sie lässt sich mit der Kraft der Gedanken lenken

Alles schwingt: Ohne Schwingung kein Leben! Schwingungen gehen miteinander in Resonanz. Da alles schwingt, wirkt ALLES mit ALLEM!

Materie und damit auch jede Form von Leben ist aus Atomen aufgebaut. Heute wissen wir, dass Atome zu 99,9999999 Prozent aus NICHTS bestehen. Der Rest entfällt auf Protonen, Neuronen und Elektronen. Protonen und Neuronen bilden den Kern. Das Elektron "kreist" um diesen Kern. Der Kern hat einen ungefähr zehntausendfach kleineren Durchmesser als das "gesamte Atom". Es ist im Vergleich zur Hülle also winzig klein.

 

Zur Veranschaulichung

Würde man ein Atom auf die Größe einer Kathedrale aufblähen, so entspräche der Kern der Größe eines Kirschkerns. Der Kern nimmt nur etwa ein Billionstel des Gesamtvolumens eines Atoms ein. Das Atom als Grundbaustein der Materie besteht somit fast ausschließlich aus leerem Raum. Materie besteht somit aus fast Nichts, das fast nie da ist!

 

Nach dem Quantenmodell der modernen Quantenphysik bewegt sich beispielsweise ein Elektron in Wahrscheinlichkeitsräumen. Nur wenn wir es beobachten, zeigt es sich in einer vorhersehbaren Bahn.

 

Die Physiker Bohr und Heisenberg behaupten, das Universum existiere in unzähligen, einander überlappenden Möglichkeiten. Gemeinsam bilden sie eine Art Quantensuppe, in der nichts einen genauen Ort oder Seinszustand hat, bis etwas geschieht, was eine der Möglichkeiten sozusagen festnagelt. Dieses "Etwas" ist die Aufmerksamkeit eines Beobachters.

 

Unser Bewusstsein prägt also das Verhalten der kleinsten bekannten "Bausteine" unserer "Materie".

 

Verfolgt man dies bis zur kleinsten derzeit bekannten Einheit, stößt man unweigerlich auf das Photon - die kleinste Einheit des Lichts. Wie bereits bekannt, können wir durch unser Bewusstsein, das Verhalten von Licht beeinflussen.

 

Das Geheimnis der Heilung liegt im Ausgleich der Polarität (Homöostase). Durch das Erschaffen neuer Realitäten kann Heilung entstehen. Das ist das Prinzip der Quantenheilung.

 

Was du wahrnimmst, ist das, was du für wahr nimmst

Ziel der Quantenheilung ist es, die Informationen zu verändern, damit sich unsere Materie positiv verändert. Das Bewusstsein kreiert die Idee. Die Idee erschafft eine Matrix, welche die Idee in das morphogenetische Feld überträgt. Die Kraft der Zeit nimmt aus diesem Feld projizierte Ideen auf und erschafft daraus konkrete Ereignisse und Formen. Die Matrix ist ein Sinnbild für jene Kraft, welche Realitäten (z.B. persönliche Lebensumstände) erschafft. Die Matrix ist ein komplexes Programmsystem. Sie trägt das Potential aller Ideen, welche aus dem Bewusstsein geboren sind, zu verwirklichen. Sie kann auch als Blaupause und/oder Hologramm beschrieben werden. Das kristalline Netz des Menschen ist der Träger ihrer Urmatrix.

 

Im Laufe eines Lebens wird diese Urmatrix durch zahlreiche Ereignisse, Glaubenssätze und Einflussfaktoren verformt. Durch Quantenheilung holen wir Informationen des Urplans zurück und beseitigen begrenzte Einflüsse. Das morphogenetische Feld ist ein energetisches Feld. Es speichert Emotionen, Gedanken, Worte, Taten, Glaubenssätze, Überzeugungen und Energien in Form von Schwingungen.

 

Fazit

Wir bestehen aus Licht und Informationen (Bewusstsein) oder - vereinfacht: Geist = Materie

 

Quelle: Matrix-Inform (in kleinen Auszügen) 


Alles ist Energie

'Wir erinnern euch daran, dass die Materie und eure sogenannte Persönlichkeit nur einen ganz geringen Teil eurer Wirklichkeit ausmacht. In Wahrheit seid ihr nichts als Licht und reiner Geist. Mit eurem innersten Wesen in Kontakt zu sein und dadurch eure Verletzungen zu heilen und eure falsche Identität abzulegen, bringt unweigerlich Wachstum mit sich. Es ist kein Wunder, wenn ihr dann voll Freude und Glück seid, aber es grenzt an ein Wunder, wenn ihr das Gegenteil davon fühlt.'

'Die der Natur zugrunde liegende Realität ist, dass alles Energie ist. Es ist kein Konzept. Es ist keine Theorie. Es ist Realität. Wir leben in einem mehrdimensionalen Universum von holographischen, feinstofflichen Feldern – Felder eingebettet in Felder von subtilen, vibrierenden Kräften, Teilchen und „Strings“ (‚Fäden’, die fundamentalen Objekte der Stringtheorie, Anm.d.Ü.). Und selbst wenn du die Felder nicht sehen kannst, so wirst du doch manchmal Dinge fühlen und spüren, die nicht so einfach erklärbar sind. Und vielleicht kannst du sogar intuitiv fühlen und wahrnehmen, dass diese unsichtbaren Kräfte möglicherweise irgendeine Art von Kontroll-System darstellen. Wenn dir diese Dinge bewusst werden, dann kennst du die Frage ... was ist die wirkliche Matrix?

 

Um zu verstehen, was die Matrix ist, musst du das menschliche Energiefeld verstehen.

 

Das menschlichen Energiefeld ist ein holographisches System von fließenden ätherischen ‚Schläuchen’ und geometrischen, fraktalen Codes — ein System von Licht und geometrischen Formen. Du bist ja nicht nur ein physischer Körper. Du bist nicht der Geist. Du bist ein mehrdimensionales Wesen von Licht und Schwingungen — du bist Energie.

 

Dein Bewusstsein und deine feinstoffliche Energie sind ein und dasselbe — vibrierende Kraftfelder von Licht und fraktale Codes von Informationen — so wie Datenpakete von digitalen Speichern. Die Qualität deines Lichtes und deiner Codes sind Reflexionen der Qualität deiner Einstellungen und inneren Gefühle. Das sind nur zwei verschiedene Ausdrucksweisen für ein und dieselbe Sache. Deine Haltungen und inneren Gefühle sind es, welche die Qualität deines Licht und deiner Schwingungen bestimmen. Und anders als die Fassade hinter der sich dein menschliches Ego präsentiert — die Qualität deiner Codes und Schwingungs-Resonanz kann nicht gefälscht werden. ...' 

 

Download
Quelle (vollständiger Artikel)
'Welches ist die wirkliche Matrix?'
transinformation.net-Welches ist die wir
Adobe Acrobat Dokument 314.4 KB

Gehirn-Magie

'Der Zauber unserer Gefühlswelt' (von Ulrich Warnke)

'Elektromagnetische Feldkräfte halten nicht nur die Bausteine unseres Körpers zusammen, diese Kräfte bestimmen auch unsere Lebensfunktionen. Ort der Kraftübertragung ist das Vakuum. Wir und andere Organismen bestehen fast vollständig aus Vakuum. Dies bedeutet, dass das Geschehen im Vakuum für das Leben weit größere Bedeutung hat als für die Materie. Das Vakuum ist der Transitweg zur Beeinflussung der Materie, die Resonanzstrukturen zur Verfügung stellt.

 

Zwei wichtige Eigenschaften dieses Lebensparameters eröffnet ein neues Paradigma aufgrund der Quantenelektrodynamik: Unser Vakuum ist mit dem Vakuum der Umgebung und dem des ganzen Universums raumzeitlos verknüpft; Wille, Glaube, Gefühl scheinen im Vakuum die Weichenstellung zur Realitätsbildung und zur Veränderung der Materie stellen zu können, auch über den Kopf hinaus.'