Meditieren

Die Seele nähren

Stille ist immer präsent - auch wenn es ganz laut ist

Stillsitzen ist der wahre Luxus. Denn nichts ist kostbarer als die ruhigen Momente. Im Zustand der Meditation gibt es niemanden, der innen ist, und nichts, das außen ist. Es besteht keine Trennung zwischen dem Inneren und dem Äußeren - beides fließt ineinander. Wenn du meditierst, stärkst du deine Intuition, dein Bewusstsein und vor allem deinen inneren Frieden. Meditieren Menschen gemeinsam, vervielfältigen sich diese positiven Aspekte!

 

Beruhige deinen Geist mit Achtsamkeit und werde leer. Der angestrebte Zustand ist, dass kein Gedanke mehr auftaucht und du nur BIST - ein Wesen der Liebe und des Friedens, ohne die "Stimmen" in deinem Kopf. Du kannst dich auch friedlich auf einen Punkt ausrichten, ob mit geschlossen Augen (zum Beispiel auf dein Herz- oder Stirnchakra) oder im Außen auf etwas Schönes wie eine Kerzenflamme, eine Blume, einen Wald, Bachlauf, … ein Tier, einen Menschen. Oder du stellst dir eine wundervolle friedliche gelebte oder zukünftige Situation vor in einer Gemeinschaft oder auf dem ganzen Planeten. Du kannst goldenes oder helles Licht fließen lassen, wohin auch immer du möchtest.

 

Gut bei all dem ist, in eine tiefe Entspannung, ein Wohlgefühl und Verbundenheit zu gelangen, Frieden und Freude in dir zu fühlen und wenn die Liebe, die daraus in dir entsteht, ins Fließen kommt – denke “Ich bin Frieden”.

 

Was bedeutet Meditation?

'Meditation bedeutet, eines jeden Gedanken, eines jeden Gefühls gewahr zu sein, niemals zu sagen, sie seien richtig oder falsch, sondern sie einfach zu beobachten und ihnen nachzugehen. In diesem Betrachten beginnen sie alle Regungen des Denkens und Fühlens zu verstehen. Und aus diesem Gewahrsein erwächst das Schweigen. ... Der Mensch hat in diesem Zustand die Vergangenheit aus sich entlassen. ... Meditation zu verstehen, heißt zu lieben, und Liebe ist nicht das Produkt von Gewohnheiten; sie wird nicht durch das Befolgen einer Methode erzeugt. Liebe kann nicht durch Denken entwickelt werden.'

Krishnamurti, Einbruch in die Freiheit, Auszüge S. 165/6 

Übung macht den Meister

Eckart Tolle empfiehlt

Zwischen den vielen Geräuschen und dem Lärm um uns liegt Stille: Lausche auf die Stille. Damit erschaffst du sie in dir. Nimm den Raum wahr, wo keine Gedanken mehr sind.

  • Lege dich an einen ruhigen Platz. 
  • Entspanne nacheinander alle Teile deines Körpers - Gesicht – Arme – Hände - Bauch – Beine und Füße. 
  • Atme regelmäßig und entlasse nach und nach alle Gedanken und Gefühle. Lass`sie einfach alle los - du brauchst sie nicht.

Jetzt horche auf die Stille.

Sie ist da.

Absolute Stille und Ruhe.

Atme in diese Ruhe hinein.

 

Du bist Licht, Energie und reines Bewusstsein.


Innere Führung

'Sei in jedem Augenblick mit deinem inneren Führer verbunden: Wenn etwas aus dem Inneren kommt, strömt es von deinem Nabel aufwärts. Du kannst den Fluss fühlen, die Wärme, die vom Nabel aufsteigt. Wenn dein Versand denkt, befindet er sich nur an der Oberfläche, im Kopf. Wenn ihr wisst: 'Ich bin nicht der Verstand, sondern der Herr meines Verstandes, ich kann den Verstand einsetzen', dann ist der Verstand eine nützliche Maschine von enormen Wert.' 

Osho, Intuition/Einsichten jenseits des Verstandes

 

Lichtkristall LAY'O'ESHA (Freiheit)
Lichtkristall LAY'O'ESHA (Freiheit)

 

Als Vigyan Bhaira Tantra ist eine alte tantrische Schrift, die in der indischen Mythologie zufolge von Gott Shiva der Welt überbracht wurde. Sie enthält nicht weniger als 112 Mediationstechniken. ... Jeder wird unter diesen Techniken mindestens eine finden, die für ihn geeignet ist. Wie ein Archäologe wertvolle Funde aus den Tiefen der Geschichte zutage fördert und ihre Bedeutung in einer neuzeitlichen Weise deutlich macht, so hat Osho die uralten Texte des Vigyan Bhaira Tantra mit der Einsicht der Weisen durchdrungen und sie uns in einer klaren modernen Sprache erläutert. ... Das Buch der Geheimnisse gibt viele wertvolle praktische Hinweise für jeden, der sich durch die Wissenschaft der Meditation verwandeln möchte. ...'

 

Osho, aus der Einleitung "Das Buch der Geheimnisse"

112 Meditationstechniken zu Entdeckung der inneren Wahrheit